Praxis Dr. med. Lukas Eberle

halsnasenohrenarzt.ch

Nase / Nasenoperation / Nasenkorrektur

Die häufigsten Erkrankungen der Nase sind Entzündungen, Allergien und Nasenatembehinderungen. Während bei akuten Entzündungen die üblichen Hausmittel zu empfehlen sind (abschwellende Nasentropfen nie länger als 1 Woche anwenden wegen Suchtpotenzial!) empfiehlt sich bei allergischen Nasensymptomen oder chronischer Nasenatembehinderung eine Kontrolle bei ihrem Hausarzt. Bei der so genannten nicht allergischen Rhinopathie (Nasenatembehinderung durch Schleimhautschwellung) wird in der Praxis von Dr. Eberle als Alternative zu lokalen Cortisonsprays Capsaicin angeboten. Dabei handelte es sich um die scharfe Substanz der roten Pfefferschote, welche in Form eines Nasensprays zu einer Beruhigung der Schleimhaut führt bei ausgewählten Patienten.



Anatomie der Nase


Innenansicht der Nasenschleimhaut mit Schwellkörpern



Die äussere Nase ist ein komplexes Gebilde aus Knochen (Nasenbein) und verschiedenen Knorpeln (Nasenspitze)



Links gerade Nasenwand, rechts Nasenscheidewandverkrümmung (häufiger Grund einer persistierender Nasenatembehinderung)

Die häufigste Ursache einer chronischen (vor allem einseitigen) Nasenatembehinderung ist eine Verkrümmung der Nasenscheidewand, demjenigen Gebilde aus Knorpel und Knochen, welches die linke von der rechten Nasenseite trennt. Die Nasenscheidewandkorrektur ist bei Dr. Eberle eine der häufigsten Eingriffe. Bei restriktiver Auswahl der Patienten ist die Erfolgsquote dieses Eingriffs äusserst hoch (97% Langzeitprognose). Neben einer Begradigung der Nasenwand durch einen kleinen, von aussen nicht sichtbaren inneren Schnitt in der Schleimhaut, werden routinemäßig auch die unteren Nasenmuscheln chirurgisch verkleinert. Die mittleren und oberen Nasenmuscheln bleiben dabei unberührt. Diese Nasenkorrektur ist ein Routineeingriff (Operationsdauer: 30 Minuten, Pflichtleistung aller Krankenkassen).



Von aussen sichtbare Verkrümmung der Nasenscheidewand



Endoskopischer Blick einer inneren Nasenscheidewandverkrümmung



Endoskopischer Blick in freien Nasengang nach Nasenoperation mit Nasenscheidewandkorrektur (Septumplastik) und Muschelverkleinerung (Konchotomie)



Patientin von Dr. Eberle vor und nach Nasenkorrektur: Durch die Korrektur der Nasenscheidewand konnten die Naseneingänge symmetrisch erweitert werden (geschlossene Technik, vergleiche auch Kapitel Schönheitschirurgie).



Schiefstellung der knorpeligen Nase bei Nasenscheidewandverkrümmung vor Nasenkorrektur



Breiter Nasensteg durch Nasenscheidewandverkrümmung



Patient mit posttraumatischer Fraktur der Nasenscheidewand (Sattelnase)



Gleicher Patient nach Nasenkorrektur mit Rekonstruktion der Nasenscheidewand



Patient mit posttraumatischer Fraktur der Nasenscheidewand (Sattelnase)



Gleicher Patient nach Nasenkorrektur mit Rekonstruktion der Nasenscheidewand


Operation der Knollennase (Rhinophym)

Bei der Knollennase (Rhinophym) handelt es sich um eine abnorme Wucherung der Hauttalgdrüsen im Bereiche der Nase. Die Erkrankung ist anlagebedingt und hat keinen Zusammenhang mit Alkkoholgenuss oder anderen Krankheiten. Bei der Korrektur der Knollennase müssen die überschüssigen Hautanteile vorsichtig bis zur Nasenspitzenknorpelebene abgetragen werden und die Haut muss bei dieser Nasenkorrektur wie bei einer schweren Verbrennung langsam wieder nachwachsen.



Patient vor der Operation



Patient nach der Operation


Hautkrebs im Nasenbereich

Dr. Eberle ist spezialisiert auf Abklärungen und Behandlung von Hautkrebs im ganzen Gesichtsbereich. Er wendet verschiedene Techniken an, um bösartige Hauttumoren z.T. auch ohne Hautschnitt (und entsprechender Narbe) zu entfernen. Jeder Fall muss individuell beurteilt und behandelt werden. Bei grösseren Befunden werden plastisch-chirurgische Techniken angewendet, um optimale funktionelle und kosmetische Ergebnisse zu erhalten. Alle Eingriffe werden in lokaler Anästhesie ambulant durchgeführt.

image043_43.jpg
Bei diesem Patienten liegt der Hautkrebs mit tiefer Infiltration an einer kosmetisch und funktionell besonders ungünstigen Stelle. Eine Nasenkorrektur mit normaler Entfernung des Hautkrebses und direktem Wundverschluss würde zum Verziehen des Nasenflügels mit Asymmetrie der Nasenform und Nasenatembehinderung führen.

image045_45.jpg
Operationsvorbereitung: Zur Defektdeckung wird ein Schwenklappen aus der Oberlippenhaut verwendet. Die Schnittlinie wird eingezeichnet.

image046_46.jpg
Nach Entfernung des Hauttumors wird der Hautlappen in den Defekt eingeschwenkt und alle Schnitte peinlich vernäht.

image042_42.jpg
Bild der Narbenverhältnisse 6 Monate nach der beschriebenen Nasenoperation.